Logozusatz
     ÜBER
        UNS
 

Unternehmensführung

Der Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat steht dem Vorstand beratend zur Seite und  bestellt bzw. abberuft Vorstandsmitglieder. Weiterhin befasst er sich mit Fragen der Rechnungslegung, des Risikomanagements und der Compliance, mit der erforderlichen Unabhängigkeit des Abschlussprüfers, der Erteilung des Prüfungsauftrags an den Abschlussprüfer, der Bestimmung von Prüfungsschwerpunkten und der Honorarvereinbarung sowie bereitet die Wahlvorschläge des Aufsichtsrats an die Hauptversammlung vor.

Von den 6 Mitgliedern des Aufsichtsrats wurden 4 Vertreter der Anteilseigner von der Hauptversammlung im Jahr 2013 gewählt. Ihre Amtsperiode dauert bis zum Ablauf der Hauptversammlung 2018. Die 2 Vertreter der Arbeitnehmer wurden 2013 bis zum Ablauf der Hauptversammlung 2018 gewählt.

Der Aufsichtsrat der Baader Bank AG setzt sich seit dem 03.07.2009 wie folgt zusammen:

Dr. Horst Schiessl

Vorsitzender
Dr. Schiessl studierte Betriebswirtschaft und Rechtswissenschaft an der Universität München und ist seit fast 30 Jahren als Rechtsanwalt tätig.

Dr. Schiessl ist Seniorpartner der internationalen Anwalts- und Wirtschaftsprüferkanzlei Schiessl, Schrank & Partner, welche Büros in München, Berlin und Paris unterhält. Der Schwerpunkt seiner anwaltschaftlichen Tätigkeit liegt in der wirtschaftlichen Beratung von Unternehmen insbesondere auch in allen Fragen eines Börsenganges.

Dr. Horst Schiessl ist bereits seit April 1999 Mitglied des Aufsichtsrats der Baader Bank AG und wurde am 10. Juli 2002 zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt.
 

Dr. Christoph Niemann

stv. Vorsitzender
Die Hauptversammlung vom 10. Juli 2002 hat Herrn Dr. Niemann als Nachfolger für Herrn Prof. Tremer in den Aufsichtsrat gewählt.

In der anschliessenden konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrates wurde Herr Dr. Niemann zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt.
 

Karl-Ludwig Kamprath

Herr Kamprath war über viele Jahre hinweg Vorsitzender des Vorstands der Kreissparkasse München Starnberg, bevor er zum 1. Mai 2009 in den Ruhestand ging.

Nach ersten Stationen bei der Kreissparkasse München in den Bereichen Rechnungswesen und Kredit hatte der gelernte Bankkaufmann Funktionen als Verbandsprüfer und Verbandsreferent beim Sparkassenverband Bayern übernommen. 1977 war Kamprath als Mitglied des Vorstands zur Kreissparkasse München zurückgekehrt, wo er 1995 den Vorstandsvorsitz übernahm. Diese Funktion behielt Kamprath auch nach der im Jahr 2000 erfolgten Fusion der Kreissparkassen München und Starnberg.
 

Helmut Schreyer

Herr Helmut Schreyer war bis 31.12.2003 persönlich haftender Gesellschafter der Bank Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA, München.
 

Theresia Weber

Die Liebe zum Wertpapier entdeckte Theresia Weber nach der Ausbildung (Banklehre, Betriebswirtschaft) im September 1975 bei der Westdeutschen Landesbank in Düsseldorf.

Ihre Kenntnisse in Organisation und Abwicklung des Wertpapiergeschäftes konnte sie danach in verschiedenen Positionen vertiefen:

  • Betriebsorganisation beim Bankhaus Lampe (Verlagerung des Wertpapier-Geschäftes von Bielefeld nach Düsseldorf und Konzeption eines eigenen WP-Programm: OMNIS)
  • Als Referentin die Privatisierung begleitet - von der Generalpostkasse (Behörde mit kameralistischer Buchhaltung) zur Postbank
  • Als Prozessmanager des Wertpapier-Services bei der Advance Bank Aufbau einer Internetbank
  • Als Projektassistentin bei der BSP (Banking Software Partners) im Help-Rechenzentrum in München Betreuung der angeschlossenen Banken - hauptsächlich der DAB
     

Im Januar 1991 wechselte Frau Weber als Abteilungsleiterin mit Prokura zu der Maklerfirma Berwein (Konzern S.G. Warburg, London) um beim Aufbau des Kapitalanlagegesellschafts- und Bankbereiches mitzuarbeiten.

Der Wechsel zur Baader Bank AG im Sommer des Jahres 2000 war die Gelegenheit, die Zwitterfunktion Makler mit Bank weiter auszubauen. Seit Juni 2008 ist Frau Weber als Arbeitnehmervertreterin Mitglied im Aufsichtsrat der Baaderbank.