Logozusatz
INVESTOR
   RELATIONS
 

News und Finanzberichte

Presseinformationen, Ad-hoc-Mitteilungen, Finanzberichte und Managers‘ Transactions

Baader Bank mit starkem Ergebnis im ersten Quartal 2022

DGAP-News: Baader Bank AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
Baader Bank mit starkem Ergebnis im ersten Quartal 2022
28.04.2022 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Baader Bank mit starkem Ergebnis im ersten Quartal 2022

Alle Angaben sind vorläufige und ungeprüfte Konzernzahlen

Die Baader Bank verzeichnet für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres ein Vorsteuerergebnis in Höhe von insgesamt EUR 10,3 Mio. (Q1 2021: EUR 32,8 Mio.). Es liegt damit zwar unter dem Ergebnis des Rekordquartals Q1 2021, aber auf dem Niveau des starken ersten Quartals im Jahr 2020 sowie des starken letzten Quartals in 2021.

Die Entwicklung gegenüber dem außergewöhnlichen Vorjahresquartal ist begründet durch die sich tendenziell normalisierenden Volatilitäten im Vergleich zu den Marktschwankungen während der Ausnahmejahre 2020 und 2021. Die Wirkung der geringeren Volatilität gleicht die Baader Bank mit einem stetig zunehmenden Orderflow des hauseigenen Plattformgeschäfts aus.

Die in den Konzern einbezogenen Tochtergesellschaften haben allesamt positiv zum Quartalsergebnis beigetragen. Das operative Ergebnis liegt zum 31. März 2022 bei EUR 23,6 Mio. (Q1 2021: EUR 49,1 Mio.), der Return on Equity nach Steuern liegt bei 12,7 % (Q1 2021: 89,6 %), das Ergebnis je Aktie bei EUR 0,11 (Q1 2021: EUR 0,59).

Weiteres Wachstum im Depotgeschäft und stabile Mandatslage im Kapitalmarktgeschäft

Im Kooperations- und Depotgeschäft zeichnet sich weiterhin ein rasantes Wachstum ab. Die Anzahl der von der Baader Bank geführten Wertpapierdepots beträgt zum Ende des ersten Quartals 2022 rund 627.000 (31.12.2021: 502.000). Damit einhergehend hat sich das Depotvolumen im Vergleich zum 31.12.2021 um knapp 13 % erhöht. Dieses Wachstum wirkt sich auf die Anzahl der Trades und die Handelsvolumina aus. Die Anzahl der Orders insgesamt ist im Vergleich zum Vorjahresquartal sowie im Vergleich zum Vorquartal gestiegen.

Im Kapitalmarktgeschäft hat die Baader Bank u.a. eine Kapitalerhöhung begleitet und fungierte mehrfach als Spezialist bei Neu-Listings insbesondere an der Frankfurter Wertpapierbörse, darunter auch erneut bei einer Special Purpose Acquisition Company (SPAC).

Die Gesamterträge belaufen sich im ersten Quartal 2022 auf EUR 57,0 Mio. (Q1 2021: EUR 91,8 Mio.). Das Handelsergebnis ist mit EUR 48,8 Mio. (Q1 2021: EUR 76,8 Mio.) weiterhin auf einem hohen Niveau. Das Provisionsergebnis ging auf EUR 5,0 Mio. (Q1 2021: EUR 8,4 Mio.) zurück. Hier schlagen handelsinduzierte Provisionsaufwendungen zu Buche, die die eigentlichen Steigerungen in den Provisionserträgen überkompensieren.

Das Zinsergebnis ist weiterhin vom Niedrigzinsumfeld geprägt und liegt zusammen mit den laufenden Erträgen mit EUR -0,4 Mio. (Q1 2021: EUR -0,3 Mio.) auf dem Niveau des Vorjahresquartals. Die Umsatzerlöse sind auf EUR 2,5 Mio. (Q1 2021: EUR 3,1 Mio.) zurückgegangen. Die sonstigen Erträge belaufen sich zum Quartalsende auf EUR 1,1 Mio. (Q1 2021: EUR 3,8 Mio.).


Wachstums-Investitionen in Mitarbeiter und IT-Infrastruktur

Die Gesamtaufwendungen liegen zum Ende des ersten Quartals 2022 bei EUR 46,7 Mio. (Q1 2021: EUR 58,9 Mio.). Der Personalaufwand beläuft sich für das erste Quartal auf EUR 17,6 Mio. (Q1 2021: EUR 24,9 Mio.). Die anderen Verwaltungsaufwendungen und sonstigen betrieblichen Aufwendungen sind insbesondere aufgrund von IT-Investitionen auf EUR 15,5 Mio. (Q1 2021: EUR 12,6 Mio.) angestiegen.

Das Quartalsergebnis enthält auch Aufwendungen i.H.v. EUR 9,8 Mio. für die Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken.¹ Die Summe der Zuführung ist entsprechend der Entwicklung des Handelsergebnisses zurückgegangen.

Per 31.03.2022 beträgt die Mitarbeiteranzahl (in Vollzeitstellen gerechnet) im Konzern 456 (31.12.2021: 448).

Bilanzsumme sukzessive erhöht, starke CET 1-Quote

Das stabile Wachstum zeigt sich auch in der Bilanzsumme. Mit EUR 2,3 Mrd. zum Stichtag 31.03.2022 verzeichnet diese im Vergleich zum 31.12.2021 eine weitere Steigerung um 26 % (31.12.2021: EUR 1,82 Mrd.).

Die Kernkapitalquote (CET 1) konnte zum 31.03.2022 leicht auf 22,6 % gesteigert werden (31.12.2021: 22,1%).

Prognose für 2022 bestätigt

Für den weiteren Verlauf in 2022 geht der Vorstand bei gleichbleibenden Rahmenbedingungen entsprechend einem Basis-Szenario davon aus, dass sich die Marktvolatilität im Vergleich zu den hoch volatilen Vorjahren 2020 und 2021, insbesondere im zweiten Halbjahr, wieder normalisiert. Gleichzeitig ist zu erwarten, dass sich die Anzahl der Wertpapiertransaktionen sowie das Umsatzvolumen aufgrund des sich fortsetzenden Wachstums seitens Kunden, Marktvolumina und Produkten weiterhin auf Vorjahresniveau entwickeln werden.

In Anbetracht des ersten Quartals dieses Geschäftsjahres bestätigt der Vorstand die getroffene Prognose und geht davon aus, dass das Ergebnis vor Steuern des Baader Bank Konzerns für das Geschäftsjahr 2022 bei etwa EUR 30 Mio. liegen wird, mit einer Cost-Income-Ratio von ca. 80 % und einem Return on Equity nach Steuern i.H.v. rund 15 %.

Kennzahlenübersicht ²

Baader Bank Konzern
GuV-Kennzahlen
01.01.- 31.03.2022 01.01.-31.03.2021
Delta
  in EUR Mio. in EUR Mio. in %
Erträge 57,0 91,8 -37,9
davon      
Zinsergebnis und laufende Erträge -0,4 -0,3 -45,6
Provisionsergebnis 5,0 8,4 -40,8
aus Provisionserträgen 30,8 30,9 -
Handelsergebnis 48,8 76,8 -36,4
Umsatzerlöse 2,5 3,1 -19,9
Sonstige Erträge 1,1 3,8 -69,8
       
Aufwendungen -46,7 -58,9 -20,8
davon      
Personalaufwand -17,6 -24,9 -29,3
Anderer Verwaltungsaufwand und sonstige betriebliche Aufwendungen -15,5 -12,6 23,3
Abschreibungen auf immaterielle Anlagewerte und Sachanlagen -2,4 -1,9 22,9
Sonstige Abschreibungen/Risikovorsorge -1,4 -1,1 25,6
Zuführungen zum Fonds für allgemeine Bankrisiken -9,8 -18,4 -46,9
       
Ergebnis vor Steuern (EBT) 10,3 32,8 -68,6
       
Operatives Ergebnis³ 23,6 49,1 -52,0
 
Eigenkapitalrendite nach Steuern 12,7 % 89,6 % -
 
Baader Bank Konzern
Bilanzkennzahlen

31.03.2022

31.12.2021

Delta
  in EUR Mio. in EUR Mio. in %
Bilanzsumme 2.292,2 1.819,7 26,0
       
Bilanzielle Eigenkapitalquote 7,4 % 9,0 % -
Harte Kernkapitalquote (CET 1-Quote) 22,6 % 22,1 % -
 

¹ Die Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken berücksichtigt auch die gesetzlich vorgeschriebene Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken gem. § 340 e) HGB zum Jahresende.
² Finanzzahlen des Baader Bank Konzerns, alle Zahlen vorläufig und ungeprüft, bilanziert nach den Vorschriften des deutschen Handelsgesetzbuches (HGB).
³ Rohertrag (= Zinsergebnis + laufende Erträge + Provisions- und Handelsergebnis + Umsatzerlöse) abzgl. Personal- und anderer Verwaltungsaufwand sowie Abschreibungen auf immaterielle Anlagewerte und Sachanlagen.

Für weitere Informationen und Medienanfragen:

Florian E. Schopf
Managing Director
Unternehmenssprecher
Head of Group Strategy & Communication

T +49 89 5150 1013
M +49 160 7188826

florian.schopf@baaderbank.de
https://www.baaderbank.de

Baader Bank AG
Weihenstephaner Straße 4
85716 Unterschleißheim, Deutschland



28.04.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

 

Bestellformular für die gedruckte Version des Geschäftsberichts

Ihr Ansprechpartner

Florian E. Schopf
Unternehmenssprecher
T +49 89 5150 1013